Irland für Golfeinsteiger: Abschlagen ohne Handicap-Vorgabe

0

Trainieren auf den besten Plätzen der grünen Insel

 

Dublin/Frankfurt am Main, 16. September 2015. Mit erfahrenen Trainern und einem ausgedehnten Netz an Golfakademien bietet Irland Einsteigern zahlreiche Möglichkeiten, Golf spielen zu lernen. Denn abschlagen kann hier jeder – Platzreife und Handicap sind nicht gefragt. Zudem sind die irischen Plätze auch für Gastspieler offen, Besucher erhalten oftmals Sonderpreise bei den Greenfees, die teilweise bereits für unter 50 Euro buchbar sind.

 

GUI National Golf Academy

Die GUI National Golf Academy (Golfing Union of Ireland) in Carton Demesne, wo auch der Carton House Golf Club ansässig ist, wurde im Jahr 1891 von neun verschiedenen Clubs gegründet und ist somit die älteste Golfvereinigung der Welt. Die Zahl der Golfclubs im Land stieg seitdem stetig, und 1986 waren bereits 248 von ihnen Mitglied in der GUI. Heutzutage sind es 425 Clubs mit mehr als 150.000 Mitgliedern.

 

Für Trainerstunden stehen fünf Golflehrer bereit, unter anderem Noel Fox, einer der erfolgreichsten Amateurgolfer Irlands. Die Akademie ist von Montag bis Freitag von 12 Uhr bis 21.30 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag  von 9 Uhr bis 16 Uhr. Auch Lehrgänge zu unterschiedlichen Themengebieten wie Verbesserung des Kurzspiels (60 Euro), des langen Spiels (50 Euro), Putten (30 Euro) oder Tageslehrgänge zur Verbesserung des gesamten Spiels (140 Euro) sind buchbar. Für Kinder hat die GUI International Golf Academy ebenfalls einiges zu bieten. Einen speziellen Lehrgang für die Altersstufe 6 bis 14 Jahre gibt es für 65 Euro. Hierbei lernen die Kinder beispielsweise, sich aufzuwärmen, den Schläger richtig zu halten oder zu Putten.

 

Golfakademie des The K Club

Auch The K Club verfügt über eine Golfakademie, in der Anfänger alles Wissenswerte über das Golfspiel lernen und erste Erfahrungen sammeln können. Der K Club befindet sich nur rund 30 Autominuten von Dublin entfernt und wartet mit zwei Championship-Plätzen auf, die zu den besten Europas gehören, dem Palmer Ryder Cup Course und dem Smurfit Course. Head Pro der angeschlossenen Golfakademie ist Michael Dixon. Golfstunden sind hier ab 50 Euro buchbar und finden in einem privaten Coaching-Bereich statt. Ein weiteres nützliches Angebot der Akademie – gerade für Anfänger – ist die Möglichkeit, den Platz gemeinsam mit einem Golflehrer zu spielen und so direkt während des Spiels verbessert zu werden und zu lernen. Die Michael Dixon School of Golf bietet des Weiteren für Kinder und Jugendliche ein Sommer Golf Camp an. Dieses ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene zwischen sechs und zehn Jahren gedacht und begleitet sie auf ihrem Weg in den Golfsport oder hilft ihnen dabei, ihr Spiel zu verbessern.

 

Druids Glen Golf Club

Im Druids Glen Golf Club, auch bekannt als „The Augusta of Europe“, haben Anfänger die Möglichkeit, sowohl individuell als auch in Gruppen beim Club eigenen Golf-Pro Patrick Geraghty erste Schritte in den Golfsport zu unternehmen. Die Golfakademie verfügt über neueste Ausstattung und modernste Unterrichtsmaterialien, um an den Sport heranzuführen. Weitere Angebote sind beispielsweise individuelle Golfstunden, Gruppenunterricht oder Firmenveranstaltungen, aber auch Putting-Stunden und Fittings sind buchbar. Eine persönliche Golfstunde über neun Löcher kostet 100 Euro. Die Akademie verfügt über zwei Übungs-Putting-Grüns, eine Allwetter-Driving-Range sowie einen Bereich mit Sandbunkern. Druids Glen ist Partner von First Tee Ireland. First Tee ist eine internationale Organisation, die Jugendliche fördert und ihnen das Golfspiel in Form von schulischen und außerschulischen Aktivitäten näher bringt.

 

Über Irlands Golflandschaft:

Die Gastfreundschaft der Iren ist sprichwörtlich, das gilt auch auf den über 400 Golfplätzen: Golf ist Volkssport und auf den Plätzen herrscht eine lockere Atmosphäre. Besonders die Golfplatzdichte beeindruckt auf der grünen Insel, denn durchschnittlich ist – auf einer Fläche so groß wie Österreich – kein Golfplatz weiter als einen Kilometer vom nächsten entfernt. Weltweit gibt es weniger als 200 Links Courses, also Plätze in natürlicher Dünen- und Klippen-landschaft, über 50 davon befinden sich allein in Irland. Die zirka 450 lange und 260 Kilometer breite Insel eignet sich für alle Golfbegeisterten – vom Anfänger bis zum Single-Handicapper. Der beliebteste Zeitraum für eine Golfreise nach Irland sind die Monate von April bis Oktober, ganz besonders beeindruckend sind die Lichtverhältnisse im Herbst. Aber dank der Bodenbeschaffenheit und des warmen Golfstroms bestehen auch in den Wintermonaten ideale Spielbedingungen, die Plätze sind daher das ganze Jahr über geöffnet.

 

Weitere Informationen zu Zielen, empfohlenen Touren, Unterkünften sowie Broschüren finden Interessierte unter www.ireland.com/de-de/aktivitaeten/golf

 

 

Quelle: Pressemitteilung
Share.

About Author

Leave A Reply