Erotisches Fotoshooting im „Fifty Shades of Grey“ Stil in Düsseldorf

0

Zum Kinostart der Bestsellerverfilmung „Shades of Grey“ in Düsseldorf loten weibliche Fans der SM-Erfolgsstory die Anziehungskraft von Dominanz und Unterwerfung im erotischen Fotoshooting aus.

„Shades of Grey“ holte erst erotische weibliche Fantasien aus der Schmuddelecke ins Bestseller-Regal und füllt aktuell die Kinosäle. Was zwischen den Buchdeckeln und auf der Leinwand fasziniert, hat jedoch nur selten etwas mit dem Alltag – und den realen Wünschen – der weiblichen Fangemeinde zu tun. Umso reizvoller scheint es zu sein, fernab von Schmerz und echter Unterwerfung einen Ausflug in die Welt von Anastasia Steele und Christian Grey zu unternehmen – im Fotostudio oder bei einer privaten Fotosession zu Hause. Erotische Fotoshootings sind längst salonfähig, neuerdings ist aber zusätzlich ein Hauch von „Shades of Grey“ angesagt. Auch in Düsseldorf lassen sich Frauen gerne im Fotostudio Fesseln anlegen. Worauf es bei dieser Spielart der Erotik- und Aktfotografie ankommt, weiß der Düsseldorfer Fotograf Alexander Vejnovic.

„Körbchengröße und Idealmaße sind bei einem erotischen Shooting unerheblich“, sagt Vejnovic und erklärt, warum Hemmungen wegen einer zu kleinen Oberweite oder zu molligen Oberschenkeln unbegründet sind. „Die Aufgabe des Fotografen ist es, Akzente zu setzen, die Stärken einer Frau in den Mittelpunkt zu rücken. Darum sind oft die Frauen vom Ergebnis im Studio besonders positiv überrascht, die keine sogenannte Idealfigur haben. Wichtig ist es, sich einen Profi mit entsprechender Erfahrung in diesem Genre auszusuchen. Absolute Professionalität, Seriosität und Diskretion sind die Grundvoraussetzungen.“

Für private Fotos gilt: Eine Sammlung diverser Bondage-Utensilien und Fesselspiele im heimischen Schlafzimmer sind auch in Verbindung mit einer guten Kamera noch keine Garantie für gelungene Fotos. Profis arbeiten mit akzentuierendem Filmlicht, markanten Accessoires und geschultem Blickwinkel. Für Make-up und Styling der Models ist zudem während des gesamten Shootings eine Visagistin präsent. Beiwerk aus dem Bondage dient dazu, die Grenzen zwischen Macht und Ohnmacht, Stärke und Unterlegenheit fließend zu gestalten. Devote Pose, selbstbewusste Mimik und kraftvolle Ausstrahlung: Wie sehr sich eine Frau im Shooting der Romanfigur Anastasia Steele annähert, bleibt ihrer Interpretation überlassen. Fotografen geben den äußeren Rahmen vor und gehen individuell auf die Wünsche der Frauen ein, abgestimmt auf den jeweiligen Körpertyp, Experimentierfreude und Verwandlungslust. Eine Begleitung, zum Beispiel die beste Freundin, darf gerne für eine lockere Stimmung mitgebracht werden. Der Blick in die erotische Galerie des Fotostudios Düsseldorf unter http://www.das-fotostudio-duesseldorf.de/aktfotograf/fifty-shades-of-grey/ zeigt, wie das Ergebnis eines „Shades of Grey“-Shootings aussehen kann.

Alexander Vejnovic | Das Fotostudio Düsseldorf

Alexander Vejnovic wird als Fotograf häufig für Mode- und Werbestrecken gebucht. Bei Shootings in seinem Fotostudio gibt er Kunden nützliche Tipps für ihre Körpersprache und Außenwirkung mit. Das erotische Fotoshooting im „Shades of Grey“-Stil bietet er seit Ende Februar neu an. Im Preis von 400,00 Euro sind alle ca. 300 Fotos in hochauflösender Qualität auf CD sowie eine Visagistin inklusive.

Share.

About Author

Leave A Reply