„Ich will klassisch und frech“

0

Sie schickt sich an, Deutschlands jüngste Sterneköchin zu werden: Julia Komp dreht auf Hochtouren. Die 26-jährige aktuelle Sous-Chefin löst mit Beginn 2016 Küchenchef Simon Stirnal im Restaurant Schloss Loersfeld in Kerpen ab. Den Stern will sie mit Können und Raffinesse verteidigen, etwa mit jungen, frechen Matjes-Kreationen – passend zum Winter.

Julia Komp, Jahrgang 1989, absolvierte ihre Ausbildung im Restaurant „Zur Tant“ in Porz. Dort lernte sie vom Küchenmeister die klassische Kochkunst. Weitere Stationen waren das Vorstandscasino des TÜV Rheinland und das Restaurant „La pôele d´or“. „Im historischen Ambiente des Schlosses Loersfeld möchte ich den Ansprüchen der Gourmets gerecht werden. Gleichzeitig will ich die Sternegastronomie für junge, entdeckungsfreudige Gäste attraktiv machen.“ Zum Beispiel mit orientalisch-arabischen, selbsthergestellten Gewürzen und Zutaten. Für Extra-Pepp kommt Julia Komp der neue Winter-Matjes von Friesenkrone aus Marne gerade recht: Mit drei neuen Kreationen beweist sie, wie lecker Matjes in der Sterneküche schmecken kann.

„Matjes ist ein gesundes und vielseitiges Produkt und damit Pflicht auf der Speisekarte. Im Moment hat es mir der Winter-Matjes angetan“, so Julia Komp. „Sein Filet ist dickfleischig, fett und man kann schöne Portionen daraus schneiden. Besonderen Wert lege ich auf die Qualität der Rohware“, so die angehende Küchenchefin. „Ich weiß, dass Friesenkrone Heringe aus der Norwegischen See verwendet. In Norwegen werden die Fangquoten hundertprozentig eingehalten, der Hering schonend gefangen. Das zarte, roséfarbene Winter-Matjesfilet liefert einen feinen Geschmack nach winterlichen Gewürzen mit dezenter Orangennote. Winter-Matjes harmoniert besonders gut mit saisonalem Gemüse, deshalb haben wir uns im Team folgendes ausgedacht: Winter-Matjes mit Rotkohlsalat und Couscous mit Orangen und Nüssen, Winter-Matjes mit warmer Joghurtsauce, Rote-Beete-Öl und Gurken-Minze-Salat, sowie knusprigen Winter-Matjes mit Blumenkohl, Kokos und Wildkräutern.“ Bei den Gästen kommen die Winter-Matjes-Kreationen von Julia Komp gut an: „Sie sind begeistert, wie fein, überraschend und modern sich Matjes interpretieren lässt.“

Share.

About Author

Leave A Reply