ALDI SÜD installiert 1000. CO2-Kälteanlage

0

Auf dem Weg zu einem umweltfreundlicheren Filialbetrieb hat ALDI SÜD einen weiteren Meilenstein erreicht. „Wir freuen uns über die Inbetriebnahme der 1000. CO2-Kälteanlage in unseren Filialen“, sagt Agnes Macherey, verantwortlich für den Bereich Kältetechnik bei ALDI SÜD Deutschland. „Mit dem Einsatz der CO2-Technologie nehmen wir im Bereich der Gewerbekälte eine absolute Vorreiterrolle im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ein.“

Herkömmliche H-FCKW-haltige Kältemittel schädigen die Ozonschicht und sind seit 2015 von der Europäischen Union verboten. ALDI SÜD hatte sich bereits im Jahr 1996 dafür entschieden, bei der Anschaffung neuer Kühlregale auf H-FCKW-haltige Kältemittel zu verzichten. Als langfristiges Ziel wurde schon früh angestrebt, vollständig auf natürliche Kältemittel zu setzen. Dafür testete die Unternehmensgruppe intensiv den Einsatz neuer Technologien und Kältemittel. Zusätzlich wurde bereits im Jahr 2010 festgelegt, fortan alle Neubauten mit CO2-Kälteanlagen auszustatten. Seit Beginn 2016 investiert ALDI SÜD bei der Anschaffung neuer Anlagen ausschließlich in CO2-betriebene Modelle.

Die Installation der 1000. Anlage markiert einen weiteren wichtigen Schritt. „Die fortlaufende Optimierung der CO2-Technologie und der damit verbundene Einsatz modernster Kühlregale entspricht unserem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz“, sagt Agnes Macherey. Mit der Entscheidung, langfristig in allen rund 1870 Filialen ausschließlich umweltverträgliche Kältetechnik einzusetzen, hat sich ALDI SÜD gemäß der eigenen CR-Grundsätze für ein innovatives System mit vielen Vorteilen entschieden: Zum einen ist CO2 ein umweltverträgliches Kältemittel, das hervorragende Wärmeübertragungseigenschaften besitzt und in sehr geringem Maße zum Treibhauseffekt beiträgt. Zum anderen wurden die neuen Kälteanlagen so optimiert, dass drehzahlgeregelte Verdichter – neben elektronischen Expansionsventilen und intelligenten Regelungssystemen – den Energieverbrauch reduzieren.

Auch bei den Kühltruhen war es das kontinuierliche Ziel von ALDI SÜD, diese auf ein natürliches Kältemittel umzustellen. Seit Anfang 2016 werden alle Geräte zu 100 Prozent mit dem natürlichen Kältemittel Propan betrieben.

Weitere Informationen zum Umwelt-Engagement von ALDI SÜD:  www.aldi-sued.de/umwelt

Quellenangabe: „obs/Unternehmensgruppe ALDI SÜD/ALDI SÜD Dienstleistungs- GmbH“

Share.

About Author

Leave A Reply