Ein kleines Paradies im Allgäu – Reizendes Landhotel lädt zu Naturerlebnis und täglichen Bergbahnfahrten ein

0

(epr) Persönliches Flair, behaglicher Komfort und zahlreiche Outdooraktivitäten – das alles vereint das 3-Sterne Superior Hotel garni Geldernhaus in Oberstdorf. Hier erleben Urlauber gepflegte Gastlichkeit inmitten der herrlichen Naturlandschaft der Allgäuer Hochalpen.

Die elf Zimmer der liebevoll restaurierten, einstigen Jagdvilla sind durch ihren historischen Charme ebenso gemütlich wie stilvoll. Gastgeberin Dietlinde Gobald liegt das Wohl ihrer Gäste sehr am Herzen und sie versüßt jeden Aufenthalt allzu gerne mit dem ein oder anderen Insidertipp. Denn direkt vor der Haustür des Landhotels erstreckt sich ein fast grenzenloses Angebot an Wandermöglichkeiten durch die Berge und Täler rund um Oberstdorf. „Die Zeit von Juni bis Anfang August ist übrigens besonders schön, wenn zur Alpenrosenblüte bestimmte Bergregionen in ein leuchtendes Rot getaucht werden“, so Dietlinde Gobald. Ein wahres Wanderhighlight ist auch das Wochenarrangement „Bergsommer“ – die tägliche Nutzung aller sechs Bergbahnen der Region Oberstdorf und Kleinwalsertal ist hier inklusive. „Panoramaliebhaber sollten eine Fahrt auf das 2.224 Meter hohe Nebelhorn einplanen – neu dort oben sind eine außergewöhnliche Gipfelstation und der 100 Meter lange Nordwandsteig!“, verrät die Gastgeberin. Als schöner Abschluss des erlebnisreichen Tages bieten sich entspannende Momente in der hoteleigenen Sauna an – oder auf Wunsch und gegen Gebühr der Besuch der 1.800 Quadratmeter großen Wellnesslandschaft im Schwesterhotel nebenan, dem 5-Sterne Parkhotel Frank. Mehr unter www.geldernhaus.de.

Share.

About Author

Leave A Reply