Alles Gute kommt von oben! – Deckenheizungen zeigen sich effizient, gesund und umweltschonend

0

(epr) In Deutschland lautet die Frage nicht, ob geheizt wird, sondern wie! Hausbesitzer und Bauherren haben zahlreiche Möglichkeiten, ihr trautes Heim in der kalten Jahreszeit auf Temperatur zu bringen, denn die Zeiten, in denen kein Weg an einem herkömmlichen Heizkörper vorbei führte, sind längst passé. Neue Erkenntnisse und innovative technische Entwicklungen haben die unterschiedlichsten Heizsysteme hervorgebracht, die sowohl der Effizienz als auch der Optik und dem Umweltschutz gerecht werden.

Flächenheizsysteme kennt man vor allem an der Wand und auf dem Boden. Die Decke besitzt jedoch eine viel größere Nutzfläche, denn hier stehen keine Möbel und es wird selten ein Loch gebohrt, um etwas aufzuhängen. Ihr Vorteil macht sich außerdem bei einer Heizungssanierung bemerkbar, denn der bestehende Bodenbelag wird bei der Montage an der Decke nicht angetastet. JOCO Wärme in Form hat dieses Potenzial längst erkannt und mit der KlimaDecke ein Produkt entwickelt, das den anderen Flächenheizungen in nichts nachsteht. So arbeitet auch die Deckenlösung sehr kostensparend, da das erzeugte Raumklima bereits bei niedrigeren Temperaturen als angenehm empfunden wird. Das ist unter anderem auch der großflächigen und gleichmäßigen Wärmeabgabe geschuldet. Da die KlimaDecke zudem eine geringe Luftzirkulation aufweist, wird deutlich weniger Staub aufgewirbelt – eine Wohltat, nicht nur für jeden Allergiker! Ob beim Neubau oder bei der Renovierung, ob für die private oder die gewerbliche Nutzung, die Deckenheizung von JOCO ist immer eine gute Wahl. Damit sie zu den unterschiedlichen Baugegebenheiten passt, ist sie in drei Varianten erhältlich. Als KlimaDecke KD-8n zeigt sie sich als klassisches Unterputzsystem kompatibel mit Gips, Lehm, Zement oder Kalk. In der Ausführung KD-8ti kommt sie in Form von fertig verrohrten Systemplatten als Trockenbaulösung zum Einsatz und sorgt für einen raschen Baufortschritt. Die Variante KD-8 ÖKOpor wiederum bringt neben ihrem Heiz- und Kühlvermögen einen weiteren Zusatznutzen mit sich, denn die Trockenbauplatten aus ökologischer Holzfaser, in denen die Heizrohre liegen, arbeiten zusätzlich als Innendämmung und unterstützen so die Feuchtigkeitsregulierung im Raum. Weitere Informationen unter www.joco-epr.de.

Share.

About Author

Leave A Reply