Burnout? Ohne mich! – Dem Körper mit Heilwasser und Achtsamkeitskurs zu neuem Gleichgewicht verhelfen

0

(epr) Unruhe, Erschöpfung, Unwohlsein: Unser Körper reagiert sensibel auf jedwede Art von Belastung durch die Außenwelt. Deshalb ist wichtig, auch kleine Warnsignale ernst zu nehmen und die eigenen Batterien rechtzeitig wieder aufzuladen. Eine besonders naturnahe und langanhaltende Revitalisierung lässt sich bei einem Aufenthalt in einer Stadt mit Heilbad-Anerkennung erleben.

(Foto: epr/Stadt Bad Brückenau/Kerstin Junker)

(Foto: epr/Stadt Bad Brückenau/Kerstin Junker)

Die traditionsreiche Gesundheitsstadt Bad Brückenau, die über insgesamt sieben Heilquellen verfügt, liegt im Biosphärenreservat Rhön. Hier wird die Kraft des Wassers, das auf seinem Weg durch das Gestein auf natürliche Weise gereinigt und mit Mineralstoffen und Spurenelementen angereichert wird, bereits seit über 250 Jahren genutzt. Inmitten des idyllischen Georgi-Parks wirkt zum Beispiel der Georgi-Sprudel, der an sieben Tagen in der Woche bis 18:00 Uhr über die Georgi-Kurhalle frei zugänglich ist, als Balsam für Körper und Seele. Während Teilbäder den Stoffwechsel ankurbeln und die Durchblutung von Haut und Schleimhäuten fördern, ist die Quelle dank ihres besonders hohen Mineralstoff- und des niedrigen Kochsalzgehalts auch bestens für Trinkkuren geeignet. Magnesium, Kalzium und Hydrogenkarbonat unterstützen den Körper und können positiven Einfluss auf Leiden wie Migränebeschwerden, eine gestörte Darmfunktion, Diabetes und Burnout nehmen. Wer eine tiefergehende Beratung rund um die Heilwassereigenschaften des Georgi-Sprudels wünscht, wendet sich am besten an den Kurortmediziner und die angegliederten Therapiezentren Szszesniak. Auch das viertägige Programm „Achtsamkeit aktiv“ hilft, dem Alltagsstress die Stirn zu bieten und Signale des Körpers, die auf eine drohende Burnout-Gefahr deuten, frühzeitig zu erkennen. Das gewährleistet die Kombination aus bewährten Heilquellen, individuell gesetzten Impulsen und dem milden Reizklima der Umgebung. Zur Anwendung kommt hierbei vor allem die Mindfulness-Based Stress Reduction von Jon Kabat-Zinn, die kurz als MBSR-Programm bezeichnet wird. Der Kursverlauf richtet sich nach aufeinander abgestimmten Akzenten und besitzt therapeutische Wirkkraft. Teil des Programms sind neben vier Einheiten „Achtsamkeit aktiv“ auch ein Beratungsgespräch mit dem Kurortmediziner, eine Anleitung zum achtsamen Trinken sowie eine Wanderung durch das Biosphärenreservat Rhön. Mehr unter www.bad-brueckenau.de.

Quelle: easy-pr

Share.

About Author

Comments are closed.