Die Energie des Feuers – Effiziente Kraftpakete: Moderne Heizkamine erwärmen Herz und Haus

0

(epr) „Wollen wir ein Feuer machen?“ Bei dieser Frage bekommen Große und Kleine sofort leuchtende Augen! Schließlich gibt es kaum etwas Schöneres, als im Kreis um flackernde Flammen zu sitzen. Die Verbindung von Nervenkitzel – fliegende Funken! –, Wärme und Geselligkeit ist einfach unwiderstehlich.

Leider sind die Möglichkeiten, ein Lagerfeuer zu machen, in den meisten Wohngegenden sehr eingeschränkt. Was tun? Zum Beispiel in eine zeitgemäße, effiziente Inhouse-Feuerstätte investieren! Sie sorgt nicht nur für wohlige Wärme, sondern auch für den uneingeschränkten Blick aufs Flammenspiel. Der finnische Hersteller Tulikivi hat sein Angebot erweitert und bietet jetzt auch Heizkamine an. Hier treffen mit finnischem Speckstein und loderndem Feuer zwei starke Naturelemente aufeinander und verbinden sich zu einer einzigartigen Wärmequelle. Die neuen Pielinen-Heizkamine kombinieren zügiges Raumaufheizen perfekt mit langanhaltender Strahlungswärme. Heizkamine geben schnell Wärme an den Raum ab und sorgen so direkt nach dem Anzünden für wohlige Temperaturen. Das macht sie zu idealen Begleitern etwa für Ferienwohnungen oder Wohnräume mit unregelmäßigem Heizbedarf. Durch die Verkleidung mit Speckstein speichern sie die Hitze zudem lange, sodass die Wärmeabgabe über Stunden gewährleistet ist. Auch in puncto Ökologie wissen sie zu überzeugen: Der hohe Wirkungsgrad und die geringfügigen Emissionen bedeuten, dass das Holz sauber verbrennt und die darin enthaltene Energie voll ausgenutzt wird. Die Pielinen-Modelle sind trotz ihrer kompakten Abmessungen wahre Kraftpakete, sodass sie auch für Wohnräume mit begrenztem Platz eine tolle Lösung sind. Die Modellvarianten Henka, Lamu, Kammi und Jokka stehen jeweils in den Höhen 140 sowie 180 Zentimeter und drei attraktiven Specksteinoberflächen zur Verfügung. Die verschiedenen, teils mehrdimensionalen Oberflächen von glatt bis rau heben die Schönheit des Natursteins hervor und bringen nordisches Flair in die eigenen vier Wände. Auch beim Blick auf die Flammen sind Varianten möglich. So ist der Einbau der Glasscheibe waagerecht, senkrecht und sogar über Eck umsetzbar. Wer die attraktive Wärmequelle als Blickfang im Raum platziert, kann dank der Tunnelversion von zwei Seiten aus das Flackern des Feuers betrachten. Mehr unter www.tulikivi.com.

Quelle: easy-pr

Share.

About Author

Comments are closed.