Nasch was Gutes und tue was Gutes: Fruchtherzen von foodloose

0

Fruchtig-süß, natürlich und für den guten Zweck: Der beliebte Snack Spe-zialist foodloose – bisher bekannt für seine Bio-Nussriegel – tut mit seiner neuen Produktlinie nicht nur Naschkatzen und Fans des gesunden Genusses etwas Gutes. Die Fruchtherzen in den zwei Geschmacksrichtungen Apfel-Himbeere und Apfel-Mango sind vegan, bio, laktosefrei sowie ganz ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker), ohne Aromen und ohne Gela-tine. Außerdem gehen 5 Cent jeder verkauften Packung an nestwärme e.V. Deutschland, ein Sozialunternehmen, das Familien mit beeinträchtigten Kindern unterstützt.

Die Fruchtherzen:
Wer an Süßigkeiten einfach nicht vorbeigehen kann und bis jetzt auf eine gesündere Alternative zu Gummitieren & Co gewartet hat, der darf sich freuen! Denn foodloose begeistert Naschkatzen nun mit leckeren Fruchtherzen in 2 köstlichen Geschmacks-richtungen. Die saftigen Herzen gibt es in zwei Sorten: Apfel-Himbeere oder alternativ Apfel-Mango. Beide Sorten sind – natürlich – vegan, bio, laktose- und industriezuckerfrei. Nun muss man beim Sündigen definitiv kein schlechtes Gewissen mehr haben! Die Fruchtherzen sind ab sofort unter www.foodloose.net erhältlich (30g, UVP, 1,39€). 5 Cent jeder verkauften Packung gehen an nestwärme e.V. Deutschland.

nestwärme e.V. Deutschland – das foodloose Herzensprojekt:
Nestwärme – das Gefühl von Geborgenheit, Zuwendung, Vertrauen und geliebt werden, das ein Kind in der Familie, bei Verwandten und Freunden empfindet. Eltern eines behinderten oder schwer kranken Kindes sind höheren Belastungen ausgesetzt, scheitern schnell an der Alltagskomplexität oder geraten ins soziale Abseits. Was diese Familien brauchen, um nicht im Alltag unterzugehen, ist ein Netzwerk, eine Gemeinschaft, Unterstützung. Das unabhängige Sozialunternehmen nestwärme e.V. Deutschland hilft Familien, in denen behinderte oder schwer kranke Kinder zu Hause betreut werden. Dabei geht es um mehr als Beratung, sondern vor allem auch um aktive Entlastung und Inklusion. Den Eltern wird Kraft gegeben, um zu Hause weiterhin jeden Tag die nötige Nestwärme schenken zu können. Das bundesweite Netzwerk schenkt mehr Lebensqualität durch ambulante Kinderkrankenpflege, Resilienzausbildungen und mehr, aber vor allem: Zeit. Das ehrenamtliche Projekt Zeitschenken vermittelt Paten, die betroffene Familien durch handwerkliche Tätigkeiten, Schaffung von Freiräumen, Gestaltung von Freizeit mit Geschwisterkindern und ähnliches entlasten. Ein Projekt, das foodloose sehr am Herzen liegt. (Bankverbindung für Spenden: nestwärme e.V. Deutschland, IBAN: DE43 5856 0103 0007 8004 49)

Das Unternehmen foodloose:
Die foodloose GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg wurde von Katharina Staudacher (ehem. Loose – daher der Name foodloose) und Verena Ballhaus-Riegler gegründet. Die Vision der beiden: die Revolutionierung des Snack-Marktes. Wer zwischendurch einen kleinen Energieschub benötigt, sollte nicht gezwungen sein auf Schokolade, Chips & Co zurückgreifen zu müssen. „Ein gesunder Lifestyle ohne Industriezucker, gluten- und laktosefrei, bio und vegan – das muss doch auch umsetzbar sein, wenn man unterwegs, bei der Arbeit oder in der Uni ist.“ dachten sich die beiden.  Mittlerweile haben Katharina und Verena es geschafft, foodloose von einem kleinen Start-up zu einem beliebten Spezialisten für gesündere Snack-Alternativen zu entwickeln – und haben ganz nebenbei noch insgesamt 5 Kinder in die Welt gesetzt. Pure Frauenpower also. Die foodloose Produkte gibt es deutschlandweit nun in ca. 4.500 Bioläden, Supermärkten, Reformhäusern, Drogerien, Cafés, Hotels und Kantinen sowie im eigenen Onlineshop www.foodloose.net zu kaufen. „Immer überraschend, immer besonders, immer kostbar“ – das finden auch die Experten. Deswegen wurden die foodloose Nussriegel bereits mehrfach als „Best New Product“ ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.foodloose.net

Share.

About Author

Comments are closed.