Keine Zeit für eine Überschrift

0

Mehr als die Hälfte der Deutschen fühlt sich gestresst. Und das hat Folgen: Verspannungen, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Schlafstörungen bis hin zu Depressionen. Die Auslöser liegen vor allem in der Arbeitswelt und an hohen Selbstansprüchen, doch auch das Privatleben kann anstrengend werden. Um Stress abzubauen braucht es nicht viel: Schon Zeit im Garten und Gartenarbeit bringt Entspannung und reduziert gesundheitliche und mentale Probleme. Wie kann die Zeit im Garten daher optimal und stressreduzierend genutzt werden?

Gartenarbeit reduziert Stress

Gründe für zu viel Stress können verschiedenen Ursprungs sein. So kann zum Beispiel der alltägliche Termindruck Stress hervorrufen. Zeit im Garten kann hier jedoch Abhilfe schaffen: Studien belegen, dass Gartenarbeit Stress reduzieren und für viele Menschen entspannend sein kann.

Eine Studie der Universität Göteborg hat ergeben, dass zwei- bis viermalige Gartenarbeit in der Woche gepaart mit weiteren Bewegungsaktivitäten die Gesundheit steigern kann. Doch die Aktivitäten hatten nicht nur positive Auswirkungen auf die physische Gesundheit der Teilnehmer. Sie waren in der Lage besser an ihrem Sozialleben teilzunehmen und ihre Vitalität sowie die mentale Gesundheit verbesserten sich.
Der Gesundheitswissenschaftler Roger S. Ulrich aus Texas, USA hat ebenfalls festgestellt, dass ein Garten positive Auswirkungen auf den Stressabbau haben kann, wenn dieser bestimmte Merkmale aufweist, wie Grünflächen, Blumen oder ruhig fließendes Wasser. Die entspannende Arbeit im Garten hilft, die Zufriedenheit zu steigern und somit auch den Stress zu reduzieren. Die physische Aktivität hat zusätzlich einen positiven Effekt auf das allgemeine Wohlbefinden.

Mehr Zeit zu entspannen

Die smarten Produkte von Gardena unterstützen den Gärtner dabei, mehr Zeit zu haben und sich auf die liebsamen Gartenarbeiten zu fokussieren. Durch den smart Water Control – einer automatische Bewässerungssteuerung – kann im Sommer bis zu 45 Stunden Zeit gespart werden. Diese steuert die Bewässerung der Pflanzen zuverlässig und automatisch.

Eine ganze Arbeitswoche Freizeit schenkt der smart SILENO, der in einem Jahr etwa 40 Stunden manuelles Rasenmähen erspart. Der Mähroboter mäht Rasenflächen vollautomatisch und kann, so wie auch der smart Water Control, von jedem Ort aus ebenfalls ganz einfach per Gardena smart App gesteuert werden. Außerdem hinterlässt der smart SILENO einen schön geschnittenen, dichten und sattgrünen Rasen. Die feinen abgeschnittenen Grasspitzen dienen dabei als natürlicher Dünger für den Rasen. Dabei ist er so leise, dass der Gartenliebhaber die Ruhe im Garten weiterhin genießen kann.
Auf diese Weise kann sich der Hobbygärtner den Gartenarbeiten zuwenden, die Spaß machen– während die Bewässerung und der Mähroboter arbeiten.

Quelle: Pressemitteilung Gardena

Share.

About Author

Comments are closed.