Ziemlich dufte – in diesen Hotels geht Gesundheit durch die Nase

0

Ob der Duft vom frischen Heu, wohltuendem Lavendel oder spritzigen Zitrusfrüchten – angenehme Gerüche können nachweislich das Wohlbefinden von Körper und Geist steigern, geben dem Immunsystem neue Kraft und tragen sogar zur Linderung von Krankheiten bei. Fit Reisen bietet Hotels in denen Gesundheit durch die Nase geht.

Ob der Duft vom frischen Heu, wohltuendem Lavendel oder spritzigen Zitrusfrüchten – angenehme Gerüche können nachweislich das Wohlbefinden von Körper und Geist steigern, geben dem Immunsystem neue Kraft und tragen sogar zur Linderung von Krankheiten bei. In der Naturheilkunde kommen ätherische Öle schon lange zum Einsatz, die direkt auf das limbische System einwirken – der Teil des Gehirns, der die Entstehung von Gefühlen und Assoziationen mitsteuert. Diesen Mehrwert machen sich auch Wellness- und Gesundheitshotels zunutze, die immer häufiger hochwertige Aromaöle auch für intensivere Behandlungsmethoden einsetzen – so werden Krankheitsbilder wie Depressionen, Verdauungsstörungen oder Atemwegerkrankungen noch gezielter behandelt.

Fit Reisen bietet als führender Spezialist für Gesundheits- und Wellnessreisen passende Angebote für Erholungssuchende, die durch das bloße Einatmen zu mehr Wohlbefinden gelangen möchten.

Eine „Schnupperkur“ in jeglicher Hinsicht bietet das Medical Spa Egles sanatorija Birštonas in Südlitauen. Bei einem dreitägigen Aufenthalt erhalten Gäste hier einen Einblick in litauische Kuren und individuelle Kurpläne mit täglich drei Anwendungen, unter anderem auch Aromatherapien. Ätherische Öle wirken mit Hilfe von Bädern, Massagen, Kompressen und Packungen über Haut und Nase positiv auf die Gesundheit. Außerdem verfügt das Hotel über eine Salzgrotte mit ionisierter Luft mit Mineralien, welche eine heilende Wirkung für die Atemwege, Schilddrüse und auch Hautkrankheiten bereithält. Drei Nächte im Doppelzimmer Comfort mit Vollpension und ärztlicher Betreuung sind ab 189 Euro pro Person buchbar.

Ruhiger und ausgeglichener werden Gäste im Ananda in the Himalayas*****, in einem ehemaligen Palast mit Blick auf den Ganges in Nordindien. Das Resort ist eines der zehn besten Spa- und Yoga-Retreats und bietet eine Mischung aus Ayurveda, alternativen Heilmethoden, Yoga und Fitness. Im Programm „Stress Management“ wird unter anderem auch das Riechorgan miteingebunden: Neben einem personalisierten Programm aus Yoga, Ayurveda und Mediation erhalten Gäste auf Wunsch Aromatherapien, die beruhigen und entspannen. Fünf Nächte im Doppelzimmer „Deluxe Palastblick“ mit ayurvedischer Vollpension sind ab 2.224 Euro pro Person buchbar.

Wer für Ayurveda nicht ans andere Ende der Welt reisen möchte, wird im Vital- & Wellnesshotel Albblick**** im Schwarzwald fündig. Inmitten von Natur und Wanderwegen bietet Fit Reisen das Programm „Ayurveda Individualwoche“: Neben vielfältigen ayurvedischen Wellness-Anwendungen wie Massagen und Bädern, erhalten Gäste eine Aromatherapie für den Körper. Diese dient zur vollständigen Entspannung und Regeneration. Des Weiteren wirkt sich das Programm positiv auf den Bewegungsapparat, den Kreislauf sowie den Stoffwechsel aus. Sechs Nächte im Doppelzimmer mit Vollpension sind ab 1.209 Euro pro Person buchbar.

Im ältesten Kurort Litauens Druskininkai liegt das SPA VILNIUS Druskininkai****. Mit Buchung des Programms „Dem Burn-out vorbeugen“ erhalten Gäste neben zahlreichen Wellness- und Sport-Anwendungen eine Bernstein-Aroma-Musiktherapie. Bernstein wirkt sich bei Erwärmung positiv auf die menschliche Energie und die Atemwege aus, die Kombination aus Musik und Duftstoffen wirkt stresslindernd. Fünf Nächte im Doppelzimmer Standard mit Halbpension sind ab 450 Euro pro Person buchbar.

Quelle: PI Fit Reisen

Share.

About Author

Comments are closed.