Zeit für saure Sinnlichkeit!

0

Wir stellen heute die Essigmanufaktur Doktorenhof und deren neueste Essigkreation „Die Hübschlerin“ vor – ein wunderschöner Aperitifessig mit Rosenblüten, Erdbeeren und Mädesüß.

Der Doktorenhof ist eine kleine Essigmanufaktur in der schönen Pfalz, welche sich seit mehr als 20 Jahren diesem ganz speziellen, traditionellen und doch heute so ungewöhnlichen Elixier widmen.

Marcus Scheuermann Photographie

Zeit für saure Sinnlichkeit

Essig, der wohl älteste Begleiter der Menschheit, galt seit jeher als unabdingbare Würze und wohlbefindliches Elixier. Allerbeste Grundweine aus unseren Weinbergen sind für die Essenzen die Basis und die Beruhigung für die Arbeit der Manufaktur um den Essig. Die hauseigenen Weinberge werden nach den Regeln des ökologischen Anbaus bewirtschaftet. Frische und getrocknete Kräuter, Pflanzen und Früchte sind hier ebenso selbstverständlich wie die schonende Verarbeitung ohne Aroma- und Konservierungsstoffe.

Essigdegustation mit Kellerführung

Bei einer Führung durch das Heiligste des Anwesens, die Essigstuben, kann man ganz tief in das Mysterium saurer Kunst eintauchen. Und hier verweilen die Gäste in kerzenbeleuchteten Räumen, umrahmt von gregorianischen Gesängen, wo die Essige in hundertjährigen Fässern gären und reifen. Gewandet in eine ehrwürdige Robe inhalieren man zunächst die wohltuenden „Anteile der Engel“, die im Essigkeller aus den Fässern entweichen. Man erfährt Wichtiges, Historisches und Nützliches um die Philosophie, die Essige gerade so und nicht anders zu bereiten. An die Führung schließt sich eine Verkostung von fünf verschiedenen Edelessigen an. Die Gäste werden in die Kunst des Essigtrinkens eingeführt und bekommen die Geschmacksvielfalt der Kreationen der Manufaktur präsentiert, zusammen mit der Verkostung von selbstgebackenem Essiggebäck, sinnlich- verführerische Essigpralinen und Essigbrot.

Essig und seine Verkostung ist für viele Verehrer der feinen Küche eine raffinierte Erforschung des Gaumens. Die Essigmanufaktur Doktorenhof möchten Essig mit seinen verschwenderischen Aromen als das zelebrieren, was Essig schon seit jeher war – ein mystisches Elixier der Sinne und des Gaumens. Besuchen Sie die Manufaktur in der wunderschönen Pfalz, um in deren Räumen der Historie und dem Wissen über den Essig näher zu kommen. Der Doktorenhof ist ein kleines Refugium um den leicht„säuerlichen“ Balsam, seiner Mystik und Tradition. In ihrer Galerie offerieren die Handwerker kostbare Essige in edlen Gewändern. Grazile Glasflaschen, Flakons und Gläser werden nach eigenen Entwürfen in mühevoller Handarbeit von unseren Glasbläsern für den Kunden hergestellt.

Marcus Scheuermann Photographie

Die Hübschlerin

“Die Hübschlerin war im Mittelalter eine käufliche Frau für gewisse Stunden, die im Freudenhaus oder privat in diskreter Atmosphäre für Hochwohlgeborene, Adelige und Geistliche ihre Dienste anbot. Ein vergessener Name einer vergessenen Figur in einer verschwiegenen Zeit, hübsch, adrett, gefühlvoll, käuflich, mondän, verschwiegen, geheimnisvoll, geliebt, verteufelt.

Wir haben einem besonders eigenwilligen, pompösen und duftigen Aperitif- Essig diesen Namen geschenkt.

Die Hübschlerin zeigt sich offen, duftig, mondän, zeitlos, frech und unkonventionell sehr schön. Passend zu frischen Cocktails, feinen Longdrinks, zartem Eis und Sorbets, exotischem Fisch und Meeresfrüchten, romantischen Desserts, diversen Fleischspeisen, Kompotten, fruchtig-süßem Carpaccio und raffinierten Suppen.

Die Hübschlerin, ein „deliciöser“ Essig, der an die Zeit der Marketenderinnenund die Zeit des Mittelalters erinnern soll.

Feiner, alter im Faß gereifter Grundessig, vermählt mit den Auszügen aus vollreifen Erdbeeren, frisch gepflücktem Mädesüß und gutduftenden Rosen schenken der Hübschlerin Zartheit und Eleganz.”

Quelle: PI Essigmanufaktur Doktorenhof

Share.

About Author

Comments are closed.