Quelle: Ski amadé via easy-pr | Pressemitteilung

Die Sonne strahlt vom makellos blauen Himmel, die klare Bergluft weckt die Lebensgeister und vor uns erstrecken sich die verführerisch glitzernden, frisch präparierten Pisten inmitten eines atemberaubenden Bergpanoramas – wer einmal im Herzen der österreichischen Alpen war, wird diesen Anblick so bald nicht wieder vergessen.

760 Pistenkilometer, 270 moderne Liftanlagen und 260 urige Skihütten: ein Winterparadies, wie man es nur in Ski amadé findet. Österreichs größtes Skivergnügen besteht aus den Regionen Salzburger Sportwelt, Schladming-Dachstein, Gastein, Hochkönig und dem Großarltal und ermöglicht es Urlaubern, mit nur einem einzigen Skipass in den vollen Genuss aller fünf Regionen zu gelangen. Ski amadé ist eine der modernsten und innovativsten Skidestinationen und baut diesen Vorsprung auch immer weiter aus. Auch in der Saison 2019/2020 werden wieder über 70 Millionen Euro in neue Projekte und Erhaltungsmaßnahmen investiert. Darunter fallen auch Liftprojekte wie der Neubau der Planai-Bahn in Schladming-Dachstein oder die Gabühelbahn in Mühlbach/Dienten am Hochkönig. Bei beiden Projekten werden die alten Lifte gegen hochmoderne und noch leistungsfähigere 10er-Kabinenbahnen ersetzt. Unter dem Motto „TASTE Ski amadé – Bester Geschmack aus Österreichs Bergen“ wurden außerdem auch die beliebten Genuss-Ski-Routen weiter ausgebaut und sorgen nun für noch mehr regionalen Genuss. Die kulinarischen Hotspots der insgesamt vierzehn Routen hat man dabei dank der Ski amadé Guide App stets im Blick. Egal ob am Berg oder im Tal, man navigiert einfach von Hütte zu Hütte und lernt so nicht nur die Skigebiete, sondern auch die Einheimischen und ihre Insider-Genusstipps kennen.

Quelle: Ski amadé via easy-pr | Pressemitteilung

Damit man sich auf den breiten, top gepflegten Pisten nicht aus den Augen verliert, kann man sich mit der neuen Friend Tracker-Funktion der Ski amadé Guide App mit Freunden und Familie vernetzen und diese jederzeit digital orten. Übrigens: Wer richtig profitieren möchte, sichert sich noch bis zum 4. Dezember 2019 eine Ski amadé Saisonkarte zu besonders günstigen Frühbucher-Konditionen. Wer noch eine KeyCard vom Vorjahr in der Tasche hat, kann diese auch einfach mobil wieder aufladen, ohne Anstehen an der Liftkassa. Worauf also warten? Mehr zum größten Skivergnügen Österreichs unter www.skiamade.com.

Bildquellen:

Weitere Beiträge

Da steh ich drauf! – Mit Terrassendielen aus Echtholz stilvolle Außenbereiche schaffen

So heizt man richtig – Nicht alle Brennstoffe sind für den Einsatz im hauseigenen Kaminofen geeignet

Halt dich fit! – Neue Sportoutfits machen Lust auf Yoga, Laufen und Co

Linderung, die aus der Kälte kam – Kryotherapie vervollständigt das Gesundheits- und Wellnessangebot im Erzgebirge

Foto: epr/Selit/©Andrey Popov – stock.adobe.com

Ungetrübt feiern dank richtiger Verlegeunterlage – Nie wieder Stress mit den Nachbarn: Wohnkomfort zum Wohlfühlen dank verbesserter Schalleigenschaften